ZZitat des Monats

April 2018

„Indem ich dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Bekannten die Würde des Unbekannten, dem Endlichen einen unendlichen Schein gebe, so romantisiere ich es.“


Novalis
(deutscher Dichter, Schriftsteller und Philosoph)